Viele Menschen glauben, sie müssen ihren Hund beschäftigen, weil ihm sonst langweilig wird. So viel vorweg, „Langeweile“ wie wir Menschen sie empfinden, kennt der Hund nicht. Hunde, die man nicht beschäftigt, schlafen bis zu 20 Stunden pro Tag. Es gibt allerdings Hunderassen, die mehr Beschäftigung brauchen als andere, mehr Bewegung und mehr Aufgaben. Das liegt daran, dass sie genau dafür gezüchtet wurden: Aufgeweckt, lernfähig und bewegungshungrig die Aufgaben zu übernehmen, die der Mensch für sie gedacht hat.

Wer solch einen bewegungshungrigen Hund zu Hause hat, wird mit Tricktraining wahrscheinlich sehr glücklich sein! Der Hund ist gefordert, darf ständig Neues lernen und bleibt in Bewegung. Es gibt aber auch Hunde, die völlig anders sind, nicht so begierig lernen, längere Zeit benötigen, um einen Trick zu erlernen und so manchen Trick vielleicht gar nicht zustande bringen. Auch diese Hunde werden Tricktraining mögen, denn das bedeutet Zeit, die ihr Mensch mit ihnen verbringt und ihnen seine volle Aufmerksamkeit schenkt.

Kennst Du das auch? Du gehst mit Deinem Hund spazieren, denkst über dein Leben nach und telefonierst und das ist Eure gemeinsame Zeit? Du wunderst Dich, warum Dein Hund einfache Befehle irgendwann nicht mehr befolgt oder Dinge „nicht mehr kann“, die er schon mal konnte, damals, beim Junghundekurs vor sieben Jahren? Kein Wunder! Können darf trainiert werden, Befehle dürfen geübt werden und all das darf Spaß machen und DEINE Qualitätszeit mit Deinem Hund sein. Auch diese Erfahrungen wirst Du über Tricktraining machen!

Ich habe mit Wanda schon einige Tricks eingeübt und es werden immer mehr. Wanda ist ein Chihuahua und macht manche Dinge nur für ganz besondere Belohnungen. Doch sie macht sie und es macht Riesenspaß! Hier zeige ich die besten Trickvideos, nach denen wir geübt haben und Wandas Ergebnisse dazu. All diese Tricks werden wir auch im Hundezirkus vermitteln, in einer freudvollen, angenehmen Umgebung.

Menü schließen